27. Traunsteiner Gartentag in Palling

Für über 300 Gartlerinnen und Gartler war der 27. Traunsteiner Gartentag am Mittwoch, 04. März beim Michlwirt in Palling der Start in die Gartensaison. Kreisvorsitzender Florian Seestaller eröffnete die Traditionsveranstaltung mit Gedanken zum Frühling . Sepp Jahner hielt sein Grußwort letztmals als amtierender Bürgermeister und freute sich über die anhaltend gute Resonanz der Veranstaltungsreihe.

Durch den Tag führte Kreisfachberater Markus Breier und hielt auch den ersten Vortrag „Sommerglück und Gartenpracht – vom Umgang mit dem Klimawandel im Garten„. Er erläuterte die Veränderungen hin zu Trockenheit, Hitze und Wetterextreme und gab praktische Tipps zu Obst, Blumen und Gemüse. Alle werden sich mit dem Thema auseinandersetzen müssen und wer klug vorsorge, könne weiterhin mit Freude gärtnern.

Star-Gast des Tages war Österreichs bekanntester Gartler, Karl Ploberger. Er brachte seine praktischen Erfahrungen mit in „Genau so geht Biogarten – 20 Jahre Erfahrung des intelligenten, faulen Gärtners„. Bekannt als Buchautor, Fernsehmoderator und Referent überzeugte er die Zuhörer mit viel Witz und praktischen Tipps. Gemeinsam mit der Natur zu Gärtnern und nicht gegen sie, das ist die beste Voraussetzung für gutes Gelingen.

Im seinem zweiten Vortrag entführte Karl Ploberger in „Englands schönste Gärten und Chelsea Flower Show„. Das Mutterland der Gartenkultur biete auch für uns Ideen und Anregungen, die wichtigste sei, Gärten zu strukturieren und „Gartenzimmer“ zu schaffen.

Zum Abschluss bot Streuobstpädagogin Tina Hermanns einen Einblick in die „Nutztierhaltung in Hausgarten und auf der Obstwiese„. Sie habe als Hobby mit der Haltung von Wachteln, Hühnern, Enten und Schafen angefangen und wolle auf ihre Mithelfer im Garten nicht mehr verzichten. Der Überblicksvortrag fasste die wichtigsten Punkte und Vorüberlegungen zusammen.

Die Damen der Kreisverbandsleitung und die Jugendsprecherinnen zauberten eine bunte, frühlingshafte Blumendeko, die vielfach gewürdigt und fotografiert wurde. Auf der Bühne waren die kostenfreien Merkblätter sowie die umfangreiche Fachbuchausstellung von Kreisfachberater und Kreisverband in den Pausen der Anziehungspunkt. Und für umfassende Bewirtung sorgte das bewährte Michlwirt-Team.

Am späten Nachmittag beendeten Kreisfachberater Markus Breier und Kreisverbandsvorsitzender Florian Seestaller den Traunsteiner Gartentag.

Zeitungsbericht Traunsteiner Tagblatt
Zeitungsbericht Trostberger Tagblatt