Prüfung für naturnahes Gärtnern

Vieles ist leichter im Garten, wenn wir gemeinsam mit der Natur gärtnern. Ein paar Beispiele:

  • Blühende Pflanzen erfreuen uns und die Insekten.
  • Hausgemachter Kompost ist kostenloser Dünger.
  • Nistkästen bieten Meisen ein Zuhause und die Vögel wiederum fressen Raupen und Läuse von den Obstbäumen.
  • Regenwasser ist gut für alle Pflanzen und schont unsere Trinkwasservorräte.
  • Heimische Sträucher und (Obst-)Bäume bieten vielen Tieren und uns eine Lebensgrundlage.

Diese und weitere Inhalte greift die bayernweite Auszeichnung „Naturgarten – Bayern blüht“ auf. Auch im Landkreis Traunstein lassen sich immer mehr Gartenbesitzer hierfür prüfen. Die Vorgaben sind erfüllt mit Einhaltung der vier Kernkriterien (kein Torf, keine Mineraldünger, kein chemischer Pflanzenschutz, dafür eine große Vielfalt) und einiger Naturgarten-Elemente sowie der umweltschonenden Bewirtschaftung.

Das prüfen vor der Auszeichnung Kreisvorsitzender Florian Seestaller, Gartengästeführerin Maria Wegerer und Kreisfachberater Markus Breier. Die drei sind zugelassene Prüfer im Landkreis Traunstein und waren die vergangenen Wochen viel unterwegs.

Alle Infos zur Auszeichnung finden Sie hier: „Naturgarten – Bayern blüht“

Eine Entdeckungsreise

„In jedem Garten gibt es anderes zu beobachten“, so Maria Wegerer bei den prüfenden Rundgängen. Und in der Tat, jeder Garten ist anders, nach den Vorstellungen der Gartenbesitzerin/ des Gartenbesitzers gestaltet und gepflegt: mal mit Schwerpunkt Obst, mal Gemüse oder Blumenpracht, mal wild und romantisch, mal streng und geordnet, aber immer individuell und mit kreativen Ideen. „Wie eine Entdeckungsreise.“

Die Kriterien zu „Naturgarten – Bayern blüht“ lassen der individuellen Gartengestaltung und -nutzung viel Freiraum. Voraussetzung ist die Einhaltung der vier Kernkriterien und eine Mindest-Vielfalt hinsichtlich Naturgartenelementen und der Bewirtschaftung.

Es lohnt die Beschäftigung mit den Kriterien, sie können auch als Ideengeber für den eigenen Garten dienen. Die Auszeichnung wertschätzt die Pflege des Gartens mit der Natur. Die rautenförmige Plakette am Zaun zeigt Besuchern und Gästen die nachhaltige Einstellung. Und die Urkunde würdigt das Engagement um Garten und Natur im wörtlichen Sinn.

Machen Sie mit!


Nachfolgend einige Impressionen von 2020:

Stand: 07.07.2020