Markt der Vielfalt – online

Seite 2 – Markt der Vielfalt – Aussteller und Anbieter

(Seite 1 – Saatgutinfos, Merkblätter und Hintergründe finden Sie HIER)

Der Traunsteiner Saatguttag wird getragen von:

In Zusammenarbeit mit den 51 Gartenbauvereinen im Landkreis Traunstein.

Sind Sie schon Mitglied?

Hier geht´s zu Ihrem Ortsverein.

200202 27

Rückblick

Im Frühjahr 2020 fand der 1. Traunsteiner Saatguttag im Vereinsheim Vachendorf statt. Hunderte Besucher lauschten den Vorträgen, informierten sich an den Ständen und tauschten oder erwarben abwechslungsreiche Sorten für Balkon und Garten.

Bilder und Eindrücke:

1. Traunsteiner Saatguttag 2020

1. Anbieter im Landkreis Traunstein

anbieterDer Landkreis Traunstein blickt auf eine lange Gartentradition zurück. Wir haben zahlreiche lokale Gärtnereien, Gartencenter und Anbieter, die ganz unterschiedliche Sortimente bieten. Die pdf-Datei gibt einen Überblick.

Gerne dürfen Sie uns jederzeit weitere Anbieter im Landkreis mitteilen, damit die Liste vollständig wird. Danke vorab :-)

LISTE –  Regionaler Anbieter im Landkreis Traunstein


2. Anbieter bunter Sortenvielfalt

Garten des Lebens

Annette Hollaender2021Alte und seltene samenfeste Gemüsesorten liegen Annette Holländer am Herzen. Sie vermehrt leidenschaftlich viele Sorten in ihrem Erhaltungsanbau in der Hallertau, macht Sortenbeschreibungen und gibt Tipps aus eigener, langjähriger Erfahrung weiter. Schwerpunkt der Sortenauswahl liegt auf gutem Geschmack, Freilandeignung und dem Winter- bzw. Überwinterungsanbau für die Selbstversorgung. Ihr Wissen gibt sie in Vorträgen und Kursen erfolgreich weiter. Im Februar erscheint ihr drittes Buch „Der Garten im Klimawandel – Besser Gärtnern mit Permakultur“.

Internetseite: http://www.garten-des-lebens.de/
Shop: https://shop.garten-des-lebens.de/


Irina´s Tomaten

tomate2Bei Irina Zacharias dreht sich alles um Tomaten. Welche genau? ALLE! Angefangen hat das in ihrer Heimat Russland. Dort war und ist der Tomatenanbau in der Familie weit mehr als bloße Notwendigkeit für die langen Winter. Schon ihre Eltern liebten die Vielfalt der Sorten und Irina Zacharias übernahm diese Leidenschaft. Als sie 1994 nach Deutschland kam, war sie erschrocken über die langweilig schmeckenden Tomaten im Handel – und begann zu sammeln. Im Tausch mit anderen „Tomaten-Narrischen“ entstand eine riesige Sammlung. Bei der Vermehrung der Sorten ist Irina Zacharias sehr wichtig, die sortentypischen Eigenschaften bestmöglich zu fördern. So umfasst die Sammlung mittlerweile über 1200 Tomatensorten, 500 Chili und Paprika sowie  ergänzend Auberginen, Tomatillo, Italienische Gemüsesämereien und weiteres. Auch Fruchtaufstriche sind im Angebot.

TIPP
Auf facebook sind viele Videos von Irina Zacharias über ihre Tomatensorten.

Anschrift: Irina´s Tomaten, Blattenhof 1, 93142 Maxhütte-Haidhof
Internetseite: http://www.irinas-tomaten.de/
Shop: https://www.irinas-shop.de/


Projekt Bohnen-Vielfalt am ÖBZ

200202 7

Teilnahme beim 1. Traunsteiner Saatguttag

Die Vielfalt der Bohnen ist kaum bekannt. Im Handel finden sich nur ein paar wenige, die relativ gleich aussehen. Doch wussten Sie, dass es gescheckte, lila, rote und sogar blaue Bohnen gibt? Diese Sorten zu erhalten und zu vermehren ist Anliegen der Bohnen-Gruppe am Ökologischen Bildungszentrum München. In der Sammlung sind mittlerweile über 150 Sorten, die regelmäßig angebaut werden müssen, damit sie keimfähig bleiben. Hierfür sucht die Bohnengruppe weitere Mitstreiter und Bohnen-Liebhaber!
Saatgut wird auch so an Interessierte abgegeben und neue Sorten sind immer gesucht.

Bohnen-Projekt: https://www.oebz.de/bohnen
mit Sorten-Beschreibungen und Bildern!



Bio-Gärtnerei Christian Herb

herbIm Allgäu liegt die Bio-Gärtnerei Herb, die von Christian Herb seit 30 Jahren nach Naturland-Richtlinien betrieben wird. Die Gärtnerei ist Teil des bundesweiten Netzwerks „Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau“ (Flyer hier). Überregional sind sie bei Saatgutfestivals und Märkten wegen ihres Tomaten- und Chili-Sortiments bekannt – im Ganzen sind es mehr als 700 Sorten. Es gibt nicht nur Saatgut, sondern auch fast alle als Jungpflanzen zu kaufen. Das angebotene Saatgut wird selbst in der Gärtnerei angebaut, geerntet und verpackt.

Anschrift: Bio-Gärtnerei Christian Herb, Heiligkreuzerstr. 70, 87439 Kempten – Allgäu
Internet: https://www.bio-kraeuter.de/


ReinSaat

reinsaat2022c

ReinSaat steht seit der Gründung im Jahre 1998 für samenfestes Saatgut aus biologisch-dynamischem und organisch biologischem Anbau in geprüfter Spitzenqualität. Ausgehend vom Stammsitz im Waldviertler St. Leonhard am Hornerwald ist ReinSaat mittlerweile weit über Österreichs Grenzen hinaus für altbekannte, wiederentdeckte, regionale und neu gezüchtete Vielfalt an Gemüse-, Kräuter- und Blumensorten bekannt.

Seit nunmehr 22 Jahren verfolgt Biopionierin, Visionärin und Geschäftsführerin Reinhild Frech-Emmelmann das Ziel nachbaufähige, robuste, von Beginn an biologische Sorten zu entwickeln, die allen Ansprüchen des professionellen Gemüseanbaus gerecht werden und somit in Geschmack, Aussehen und Ertragssicherheit konkurrenzfähige Alternativen zu F1-Hybriden darstellen.

Darüber hinaus steht ReinSaat für regionale Wertschaffung und ist fruchtbare Keimzelle nachhaltiger Tatkraft. Über 50 kooperierende Vermehrungsbetriebe sorgen mittlerweile für ausreichende Saatgutmenge in demeter- und Bioqualität und schaffen damit gesunde und nachhaltige Lebensräume für eine enkeltaugliche Zukunft.

Entdecken Sie ReinSaat auf www.reinsaat.at

Anschrift: ReinSaat, Nr. 69, 3572 St. Leonhard am Hornerwald, ÖSTERREICH
Internet: https://www.reinsaat.at/
Shop: https://www.reinsaat.at/shop/index.php?L=0

Weitere Anbieter samenfester Sorten

Bingenheimer Saatgut
Kronstraße 24, 61209 Echzell-Bingenheim
www.bingenheimersaatgut.de
=> Saatgut für Erwerbsgärtner und Hobby, viele alte Sorten, neue Bio-Züchtungen

Bioland Hof Jeebel
Jeebel 17, 29410 Salzwedel
www.biogartenversand.de
=> Kartoffelsorten, verschiedenes Bio-Saatgut, Gartenzubehör

Dreschflegel
In der Aue 31, Witzenhausen
www.dreschflegel-saatgut.de
=> Gärtner-Zusammenschluss für Vermehrung und Züchtung von Bio-Saatgut für Profis und Hobbygärtner

Ellenberg´s Kartoffelvielfalt
Ebstorfer Str. 1, 29576 Barum
www.kartoffelvielfalt.de
=> alte und rare Kartoffelsorten

Sativa Rheinau
Klosterplatz 1, 8462 Rheinau, SCHWEIZ
www.sativa-rheinau.ch
=> Saatgut und Züchtung in der Schweiz – mit deutschem Online-Shop

200202 4

Saatgut-Tausch

Nicht nur am Traunsteiner Saatguttag ist der Tausch möglich. 

Tauschen wir über den Gartenzaun! Begeistern wir die Nachbarn!

Werden Sie Mitglied im örtlichen Obst- und Gartenbauverein und engagieren Sie sich hier im Sortenerhalt!

Mein lokaler Ortsverein im Landkreis Traunstein


3. Specials neben der Sortenvielfalt

Hofladen Boden-Schatz

200202 9

Hans Posch beim 1. Traunsteiner Saatguttag 2020

Getreu dem Motto „Landwirtschaft im Einklang mit der Natur“ setzt sich Hans Posch mit seinem Team respektvoll und engagiert mit modernem Wissen für traditionelle landwirtschaftliche Anbauweisen ein. So wachsen auf dem demeter-zertifizierten Hof Biokartoffeln in mehreren Sorten, Hanf als Ölfrucht und fürs Brot. Auch die hofeigene Milch ist demeter-zertifiziert, ebenso der Käse. Die Schweine haben freien Auslauf, bevor sie in ausgewählte Restaurants in der Umgebung und an die Hermannsdorfer Landwerkstätten gehen.
Im Hofladen werden neben eigenen Produkten viele regionale Spezialitäten angeboten – unter anderem die Produkte der demeter-zertifizierten Solidarischen Landwirtschaft „SoLaWi Chiemgau“.

Adresse: Boden-Schatz Hofladen Blumen Landwirtschaft, Mögstetten 13, 83365 Nussdorf
Internet: https://boden-schatz.net


Schafwollpellets

200202 6

Schafwollpellets beim 1. Traunsteiner Saatguttag 2020

Als biologischer Stickstoffdünger eignet sich Schafwolle mit ihren 11-14% Stickstoff (N) als Langzeitdünger für Blumenkästen, -töpfe und im Gemüsegarten. Seit wenigen Jahren gibt es nun auch Pellets – direkt aus dem Landkreis! Familie Waritschlager lässt die Wolle ihrer Schwarzkopfschafe zu Pellets pressen. Der Vorteil: die Pellets sind kompakt, lassen sich gut dosieren und bringen damit geballte Energie. Die Schafwollpellets gibt es in verschiedenen Abpackungen auch in umliegenden Läden.

Kontakt:
Familie Waritschlager, Ilzham 24, 83119 Obing
Telefon: 08624 – 2278  oder 0172 – 1942715

schafe

Alternativ:

Fragen Sie ihren nächstgelegenen Schäfer, ob er Schafwolle für den Garten abgibt. Dafür eignet sich die weniger gute Wolle. Sie ist zwar nicht so kompakt wie die Pellets, lässt sich aber ebenso verwenden.

Die gute Wolle wird zu regionalen Produkten verarbeitet, zum Beispiel bei der seit über 40 Jahre bestehenden Schafhaltervereinigung Traunstein. Nähere Infos im Internet unter www.schafwolle-ts.de


Imker im Landkreis Traunstein

083 saatguttag

Imker-Produkte beim 1. Traunsteiner Saatguttag 2020

Wir haben in Traunstein das Glück viele engagierte (Hobby-)Imker zu haben. Sie betreuen ihre Bienen und die Bienen sorgen für reiche Bestäubung in der Umgebung – beim Obst, beim Gemüse, bei Zierpflanzen und für gute Samenernte zum Tauschen.

Falls Sie noch keinen Imker in Ihrer Nähe kennen, fragen Sie beim örtlichen Imkerverein nach. Dort gibt es nicht nur guten Honig, sondern auch Kerzen, Wachs, Honigwein (Met), Bonbons und vieles mehr!

Die Imker-Ortsvereine sind zu zwei Kreisverbänden zusammengeschlossen, die wieder für fachliche Unterstützung und überregionale Vernetzung sorgen:

Verband Bayerischer Bienenzüchter

Kreisvorsitzender Peter Bichler, Vordermiesenbach 17b, Ruhpolding
Internet: www.vbb-ts.de
20 Ortsvereine

Verband Bayerischer Imker e.V.

Kreisvorsitzender Josef Reithmeier, Hinzing 20, 83132 Pittenhart
Internet: www.lvbi.de/kreisverband-traunstein
3 Ortsvereine

Umweltgarten des LBV

folderbluetenDie Traunsteiner Imker engagieren sich auch gemeinsam mit dem LBV im Umweltgarten Wiesmühl. Dort finden sich im Nektargarten ein Lehrbienenstand mit reichhaltigem Kursangebot und ringsum viele Anregungen für den eigenen Garten.

Internet: Umweltgarten Wiesmühl
Der Umweltgarten ist ganzjährig geöffnet. An besonderen Tagen u.a. mit Honigschleudern und offenen Bienenvölkern.

Anregungen bietet auch das Faltblatt „Blütenvielfalt für Bienen & Co“. Eine Gemeinschaftsarbeit von Landkreis, Imkern und Gartlern. Zum Herunterladen bitte anklicken.


Slow Food Chiemgau-Rosenheimer Land

200202 19

Slow Food Chiemgau beim 1. Traunsteiner Saatguttag 2020

Die Initiative Slow Food setzt sich für biokulturelle Vielfalt, für Kulturlandschaften und für kulinarische Traditionen ein. Die Lebensmittelerzeugung soll noch stärker die Umwelt, die Wertschätzung der bäuerlichen Landwirtschaft, das Tierwohl und das Klima schützen. Gerade die Ernährung bietet einen umfassenden Zugang zu diesen Themen. Getreu dem Motto „gut, sauber, fair“ haben sich in der Region etliche Restaurants, Gaststätten und Interessierte zusammengeschlossen und bieten regionale Kulinarik an.

Internet: www.slowfood.de/slow_food_vor_ort/chiemgau_rosenheimer_land

Saatgut-Themen Slow Food: www..slowfood.de/slow_themen/saatgut


4. Organisationen für die Saatgutvielfalt

Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt e.V. (VEN)
Mondrianplatz 11, 36041 Fulda
www.nutzpflanzenvielfalt.de
=> Erhalter-Vereinigung, Saatgutlisten für Mitglieder, Infomaterial

Arche Noah – Gesellschaft zur Erhaltung der Kulturpflanzenvielfalt & ihre Entwicklung
Obere Straße 40, 3553 Schiltern, ÖSTERREICH
www.arche-noah.at
=> umfangreiches Sortenhandbuch, Saatgutliste, Infomaterial

ProSpecieRara – Gesellschaft für die kulturhistorische und genetische Vielfalt von Pflanzen und Tieren in Deutschland
Karthäuserstr. 49, 79102 Freiburg
www.prospecierara.de
=> Sortenfinder alter Sorten, Saatgutlisten

Dachverband Kulturpflanzen Nutztiere Vielfalt e.V.
www.kulturpflanzen-nutztiervielfalt.org
=> Dachverband für die Vielfalt bei Kulturlandschaft, Ernährung und Landwirtschaft

Zukunftsstiftung Landwirtschaft GLS Treuhand e.V.
https://zukunftsstiftung-landwirtschaft.de/
=> Weiter- und Fortentwicklung des ökologischen Landbaus und Züchtung hierzu passender Sorten, Projektförderung für Züchtungsarbeit

190630 1

Schon Mitglied im Obst- und Gartenbauverein?

Es lohnt sich! Die Mitgliedschaft bietet Gemeinschaft im Verein, eröffnet Fachvorträge und kostenfreie Fachinformationen, Versicherungsschutz bei Gartenaktivitäten und Kontakt zu erfahrenen Gartenliebhabern. Mehr Infos vor Ort bei den 51 Traunsteiner Obst- und Gartenbauvereinen mit ihren über 16.000 Mitgliedern:
Mein lokaler Ortsverein im Landkreis Traunstein


Saatgutinfos, Merkblätter und Hintergründe

Diese Informationen finden Sie auf Seite 1 –  HIER